Logo: Stadt Hamm

Die Kommunales Jobcenter Hamm AöR sucht zum nächstmöglichen Termin

  Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter für die Leistungssachbearbeitung SGB II (m/w/d)

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden bzw. 41 Stunden für Beamtinnen und Beamte.

Das Kommunale Jobcenter Hamm versteht sich als Beratungsdienstleister für grundsicherungsberechtigte Arbeitsuchende mit dem Ziel, diesen Menschen ein selbstbestimmtes Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen.

Wesentlich für die Arbeit im Jobcenter ist daher die an den individuellen Bedürfnissen der unterschiedlichen Gruppen ausgerichtete Beratung unter Einbeziehung der gesamten Lebenssituation, der Erfahrungen und der eigenen Handlungspotenziale der Betroffenen.

Der Erstkontakt mit dem Jobcenter erfolgt regelmäßig beim Leistungssachbearbeiter/bei der Leistungssachbearbeiterin. Diese entscheiden im Rahmen der Antragstellung über den individuellen Leistungsanspruch. Dabei kommt der leistungsrechtlichen Beratung zu potenziellen Ansprüchen der Antragstellerinnen und Antragssteller eine besondere Bedeutung zu. Hierzu gehört neben den Ansprüchen nach dem SGB II auch die Beratung zu vorrangigen Ansprüchen anderer Sozialgesetzbücher sowie weiterer finanzieller Unterstützungsleistungen. Die Gestaltung dieses Kontaktes und des Folgeprozesses prägen damit maßgeblich das Vertrauen in die Beratungsdienstleistung des Jobcenters.

Wir bieten Ihnen

  • einen sicheren Arbeitsplatz mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag bzw. Fortsetzung des bestehenden Beamtenverhältnisses im Wege der Versetzung
  • eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 9c des TVöD bzw. Besoldungsgruppe A10 LBesG NRW mit Berücksichtigung Ihrer bisherigen Berufserfahrung
  • Verantwortung innerhalb des Aufgabenbereichs und die Möglichkeit, ihr Know-how in einem abwechslungsreichen Handlungsfeld einzusetzen
  • multiprofessionelle Teams aus Leistungssachbearbeiterinnen und -sachbearbeitern und Fallmanagerinnen und Fallmanagern
  • eine angenehme und kollegiale Arbeitsatmosphäre in einem Team mit einer engagierten Einarbeitung
  • flexible Arbeitszeiten sowie Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf und Privatem 
  • eine qualifizierte Personalentwicklung, die Möglichkeit zur eigenen Weiterentwicklung und Aufgabenwechsel innerhalb des Unternehmens
  • die grundsätzliche Möglichkeit von Homeoffice und die digitale Arbeit mit E-Akte und Workflows
  • eine weitgehend vom Arbeitgeber finanzierte Zusatzversorgung/Betriebsrente (bei Tarifbeschäftigten)
  • ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr
  • die Möglichkeit eines Dienstradleasing (für Tarifbeschäftigte)

Zu Ihrem vielfältigen und interessanten Aufgabenbereich gehören u.a.

  • die umfassende leistungsrechtliche Beratung der Kundinnen und Kunden im SGB II
  • das Treffen von Entscheidungen zu SGB II-Leistungen
  • die enge Zusammenarbeit von Leistungssachbearbeiterinnen und -sachbearbeitern und Fallmanagerinnen und Fallmanagern in einem gemischten Team
  • die Zusammenarbeit mit anderen Stellen, z.B. der Agentur für Arbeit, dem Jugendamt, dem Amt für soziale Integration u.a.
  • Möglichkeiten zur
    - Übernahme von Themenverantwortung
    - Dozententätigkeit im Jobcenter
    - Mitgestaltung der Weiterentwicklung der Leistungserbringung

Sie verfügen über

  • die Laufbahnbefähigung für die Ämtergruppe des 1. Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen Verwaltungsdienstes (ehemals gehobener Dienst) oder einen abgeschlossenen Verwaltungslehrgang II (ehemals Angestelltenlehrgang II) oder ein vergleichbarer Abschluss im Bereich Sozial- oder Rentenversicherung
  • oder ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften (min. erstes Staatsexamen oder Bachelor of Laws, z. B. Wirtschaftsrecht),
  • Empathie und eine wertschätzende Haltung gegenüber den Leistungsberechtigten
  • Beratungskompetenz, insbesondere im Sinne einer aktiven, reflektierten, motivierenden Beratung
  • Interesse an sozialrechtlichen Fragestellungen
  • die Bereitschaft zur Fortbildung und Wissenserweiterung
  • Planungs- und Organisationskompetenz
  • Belastbarkeit

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Die Stelle ist - je nach Art der Behinderung - auch für Schwerbehinderte geeignet.

Bürgerorientierung und Förderung von bürgerschaftlichem Engagement sind wichtige Ziele des Kommunalen Jobcenters Hamm. Sofern Sie also ehrenamtlich tätig sind oder waren, sollten Sie in Ihren Bewerbungsunterlagen darauf hinweisen.       

Wir freuen uns Ihre Bewerbung bis zum 21.08.2022 über das Bewerbungsportal der Stadt Hamm zu erhalten. Hierfür nutzen Sie bitte den Button "Online-Bewerbung" (unten rechts). 
Das Hochladen Ihrer Bewerbung nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.

Bild Person

Für Ihre Fragen zur ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen Nikola Reckmann vom Personalamt, Tel. (0 23 81) 17 3227 gerne zur Verfügung.

Inhaltliche Fragen beantwortet gerne Stefanie Wittstein im Kommunalen Jobcenter, Tel. (0 23 81) 17 6850.    

Wir sind für Sie da! www.jobcenter-hamm.de


Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung