Logo: Stadt Hamm

Das Kommunale Jobcenter Hamm (Anstalt des öffentlichen Rechts) sucht

    Bachelor-Absolventinnen und Absolventen für die Sachbearbeitung
in den Arbeitsbereichen Arbeitsvermittlung und Leistungssachbearbeitung
nach SGB II

und qualifiziert hierfür ab dem 01.02.2021 Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger, mit anschließender unbefristeter Beschäftigung.

Das Kommunale Jobcenter Hamm ist zugelassener kommunaler Träger und erbringt Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II. Unser Auftrag ist es, zunächst die Existenz der Leistungsberechtigten und ihrer Familien in Hamm zu sichern. Darüber hinaus unterstützen wir unsere Kundinnen und Kunden tatkräftig auf dem Weg in ein auskömmliches Arbeits- oder Ausbildungsverhältnis.

Innerhalb von sechs Monaten qualifizieren wir Sie im Rahmen eines Lehrgangs für die SGB II – Leistungssachbearbeitung oder die Arbeitsvermittlung. Sie können sich konkret auf einen der beiden Arbeitsbereiche oder sich bei Interesse auch für beide Bereiche bewerben. Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs bieten wir Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst in einem motivierten und engagierten Team.

Der Lehrgang mit anschließender unbefristeter Beschäftigung (bei erfolgreichem Abschluss) richtet sich an Personen mit abgeschlossenem (Fach-)Hochschulstudium (jeder Fachrichtung).

Die Auswahl der Qualifizierungsteilnehmerinnen und -teilnehmer erfolgt durch ein mehrstufiges Assessment-Center. Falls Sie sich für beide Arbeitsbereiche bewerben sollten, wird das Auswahlverfahren nur einmal durchlaufen.

Zu dem vielfältigen und interessanten Aufgabenbereich gehören der späteren Sachbearbeitung gehören u.a. (je nach gewähltem Tätigkeitsfeld)

Leistungsachbearbeitung

    • Leistungsrechtliche Beratung der Kundinnen und Kunden im SGB II, insbesondere zu Regelbedarfen, Mehrbedarfen und Unterkunftskosten unter Berücksichtigung von vorhandenem Einkommen und Vermögen
    • Entscheidung über Anträge auf SGB II-Leistungen einschließlich deren Zahlbarmachung bei festgestelltem Bedarf
    • Geltendmachung von sogenannten vorrangigen Ansprüchen gegen andere Sozialleistungsträger und Dritte
    • Zusammenarbeit mit anderen Stellen, z.B. Agentur für Arbeit, Jugend- und Sozialämtern, freien Trägern, Zollämtern usw.

    Arbeitsvermittlung

      • Umfassende ressourcenorientierte Anamnese
      • Planung individueller aufbauender Integrations- und Vermittlungsziele unter Berücksichtigung der Gesamtsituation der Leistungsberechtigten
      • Förderbedarf identifizieren und überzeugende Vermittlung in entwicklungsunterstützende Angebote sowie Abschluss von Eingliederungsvereinbarungen
      • Steuerung und Durchführung des individuellen Integrationsprozesses insbesondere auch zur Wiederherstellung und Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit und beruflichen Orientierung
      • Integration in Ausbildung und Erwerbstätigkeit sowie Sicherung der Nachhaltigkeit der Integration
      • Dokumentation und Evaluation des Integrationsprozesses
      • Beratung und Unterstützung der Arbeitgeber zur Personalakquise, verschiedenster Arbeitgeberfördermodelle, kommunaler Arbeitgeberdienstleistungen, Ausbildungsberechtigung und Eingliederungshilfen
      • Mitwirkung bei der Pflege und Weiterentwicklung des lokalen Unterstützungsnetzwerkes

      Sie verfügen über

      • ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (jeder Fachrichtung) zum 01.02.2021
      • Interesse an sozialrechtlichen Fragestellungen und Freude an der Arbeit mit Kundinnen und Kunden
      • Bereitschaft zur Fortbildung
      • Planungs- und Organisationskompetenz
      • Kommunikationsstärke und Verhandlungsgeschick
      • Belastbarkeit
      • Teamfähigkeit
      • Erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren

      Im Rahmen der Qualifizierung bieten wir Ihnen

      • eine rechtlich fundierte sechsmonatige Qualifizierung für die SGB II-Leistungssachbearbeitung oder die Arbeitsvermittlung mit einem internen Zertifikatsabschluss (wird im Rahmen einer Abschlussprüfung erworben)
      • eine Bezahlung in Höhe von rd. 1.600 Euro (brutto) im Monat
      • Lernen im kleinen Kursverband
      • Gut qualifizierte Dozentinnen und Dozenten
      • Innerbetriebliche Hospitationen
      • ein Notebook während der sechs Monate

      Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs bieten wir Ihnen

      • einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag (mit einer sechsmonatigen arbeitsrechtlichen Probezeit)
      • eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 9c TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst)
      • eine weitgehend vom Arbeitgeber finanzierte Zusatzversorgung/ Betriebsrente
      • flexible Arbeitszeiten sowie Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatem
      • Verantwortung innerhalb des Aufgabenbereiches
      • eine qualifizierte Personalentwicklung
      • eine engagierte Einarbeitung
      • ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr

      Die Stelle ist – je nach Art der Behinderung – auch für Schwerbehinderte geeignet.

      Bürgerorientierung und Förderung von bürgerschaftlichem Engagement sind wichtige Ziele des Kommunalen Jobcenters Hamm. Sofern Sie also ehrenamtlich tätig sind oder waren, sollten Sie in Ihren Bewerbungsunterlagen darauf hinweisen.

      Wir stehen Ihnen gern persönlich für Informationen und Fragen in einer Info-Veranstaltung zur Verfügung:

      Mittwoch, 30. September 2020 17:30 (aufgrund der aktuellen Coronasituation wird die Veranstaltung digital stattfinden. Bitte melden Sie sich per E-Mail an reckmann@stadt.hamm.de an).

      Wir freuen uns Ihre Bewerbung bis zum 04.10.2020 über das Bewerbungsportal zu erhalten. Hierfür nutzen Sie bitte den Button "Online-Bewerbung" (unten rechts). Das Hochladen Ihrer Bewerbung nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.

      Nähere Auskünfte zum Arbeitsplatz erteilt: Nikola Reckmann, Tel.: 02381 17 3227     




      Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung