Logo: Stadt Hamm

Die Volkshochschule der Stadt Hamm ist der kommunale Weiterbildungsdienstleister mit einem breit gefächerten Bildungsangebot in verschiedenen Fachbereichen. Mit Blick auf die Bedürfnisse der Menschen vor Ort befindet sich die Volkshochschule in einem umfangreichen Modernisierungsprozess und richtet sich dabei sowohl mit ihren Lehrinhalten als auch mit ihren Verwaltungsabläufen zeitgemäß und zukunftsorientiert aus.

Sie sind eine engagierte Persönlichkeit, die Handlungsspielräume sowie Veränderungsprozesse zu schätzen und zu nutzen weiß sowie selbständig und kompetent Lösungen entwickelt?! Für die Wahrnehmung unserer anspruchs- und verantwortungsvollen Aufgaben suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unser erfahrenes, motiviertes und engagiertes Team unbefristet eine/n

Pädagogische/n Mitarbeiter/in (m/w/d) als Programmbereichsleitung für den Programmbereich „Nachträglicher Erwerb von Schulabschlüssen“

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, eine Besetzung in Teilzeit ist selbstverständlich möglich.

Die Übertragung weiterer Programmbereiche bleibt vorbehalten. Abhängig von den persönlichen Vorstellungen und Qualifikationen kommt auch eine eigene Lehrtätigkeit (Erteilung von Unterricht, Vorbereitung und Durchführung von Prüfungen) in den angebotenen Lehrgängen zum nachträglichen Erwerb der Schulabschlüsse der Sekundarstufe I in Betracht.

Ungeachtet dessen gehören zu Ihrem vielfältigen und interessanten Aufgabenbereich u.a.

  • selbständige konzeptionelle, pädagogische, organisatorische und wirtschaftliche Leitung, Planung, Evaluation und Weiterentwicklung der übertragenen Programmbereiche (insbesondere der vhs.schule) sowie entsprechender Bildungsangebote unter Berücksichtigung aktueller und zukunftsorientierter Weiterbildungsbedarfe
  • Akquise, Einsatz, Beratung, Begleitung und Entwicklung von Lehrkräften
  • Organisation und Durchführung von Konferenzen und Prüfungen
  • Gewinnung, Beratung und Betreuung von Teilnehmenden
  • Akquise von Drittmitteln (in Kooperation mit zuständigen Drittmittelgebern)
  • Entwicklung des Schulstandortes
  • kontinuierliche Weiterentwicklung der Angebote und Prozesse der VHS unter besonderer Berücksichtigung der Möglichkeiten der Digitalisierung
  • Mitwirkung an programmbereichsübergreifenden Aufgaben und Projekten (z.B. Qualitätsmanagement, Marketing)
  • Mitarbeit in örtlichen und überörtlichen Netzwerken und Gremien

Sie verfügen über

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (z.B. Staatsexamen mit Lehrbefähigung oder gleichwertig, Master, Diplom, Magister) in einer für die Tätigkeit in der Weiterbildung geeigneten Fachrichtung
  • Freude an praxisorientierter Erwachsenenbildung, pädagogisches Geschick
  • Bereitschaft zur Arbeit mit herausfordernden Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  • Beratungskompete
  • Flexibilität, Innovationsfreude, Veränderungsbereitschaft, Zielorientierung
  • Freude an der Entwicklung pragmatischer und strukturierter Lösungen
  • Organisationstalent, Steuerungskompetenz, Koordinations- und Durchsetzungsfähigkeit
  • hohes Maß an sozialer, kommunikativer und interkultureller Kompetenz
  • sicheres, verbindliches und kundenorientiertes Auftreten
  • hohes Engagement und Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur persönlichen Fort- und Weiterbildung

Wünschenswert darüber hinaus wäre

  • Lehr- bzw. Unterrichtserfahrungen mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen in alters- und leistungsheterogenen Lerngruppen
  • Erfahrungen im Bereich der Erwachsenenbildung
  • ausgeprägte Affinität zu digitalen Medien sowie praxisbezogene Kenntnisse im Bereich digitalisiertes Lernen, sicherer Umgang mit IT-Anwendungen
  • gültige Fahrerlaubnis der Klasse B und die Bereitschaft, den eigenen PKW gegen Wegstreckenentschädigung für dienstliche Zwecke einzusetzen
  • Bereitschaft zur Wahrnehmung von Terminen auch außerhalb der regulären Dienstzeit

      
Wir bieten Ihnen

  • einen sicheren Arbeitsplatz mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag
  • eine Bezahlung nach A 13 LBesG / Entgeltgruppe 13 TVöD,  mit Berücksichtigung Ihrer bisherigen Berufserfahrung
  • eine weitgehend vom Arbeitgeber finanzierte Zusatzversorgung/Betriebsrente
  • flexible Arbeitszeiten sowie Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf und Privatem 
  • Verantwortung innerhalb des Aufgabenbereiches
  • eine qualifizierte Personalentwicklung mit einem vielseitigem internen Fortbildungsprogramm
  • eine engagierte Einarbeitung
  • ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr
  • einen Arbeitsplatz in einem modernen Bürogebäude in unmittelbarer Bahnhofsnähe

Die Stadt Hamm möchte den Frauenanteil in diesem Arbeitsgebiet erhöhen und ist deshalb besonders an der Bewerbung von Frauen interessiert.

Die Stelle ist - je nach Art der Behinderung - auch für Schwerbehinderte geeignet.

Bürgerorientierung und Förderung von bürgerschaftlichem Engagement sind wichtige Ziele der Stadtverwaltung. Sofern Sie also ehrenamtlich tätig sind oder waren, sollten Sie in Ihren Bewerbungsunterlagen darauf hinweisen.       

Wir freuen uns Ihre Bewerbung bis zum 01.11.2019 über das Bewerbungsportal der Stadt Hamm zu erhalten.
Hierfür nutzen Sie bitte den Button "Online-Bewerbung" (unten rechts). 
Das Hochladen Ihrer Bewerbung nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.

Nähere Auskünfte zum Arbeitsplatz erteilt Frau Josephs, Tel. 17-3235. Inhaltliche Fragen beantwortet Ihnen gerne der Leiter der VHS, Herr Nüsken, Tel. 02381 17-5630.

Weitere Informationen zur Stadt Hamm erhalten Sie unter www.hamm.de/karriere.


Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung