Logo: Stadt Hamm

Bedeutend besser.
Arbeiten bei der Stadt Hamm


Für die Stadt Hamm zu arbeiten heißt, für die Menschen in Hamm zu arbeiten – mehr gestalten, mehr bewirken. So wird jede Aufgabe zu etwas wirklich Besonderem. Alles, was bei uns in den verschiedenen Bereichen geleistet wird, kommt den Bürgerinnen und Bürgern einer ganzen Stadt zugute. Dieser Bedeutung sind wir uns als Arbeitgeber bewusst, der Verantwortung für unsere Mitarbeitenden auch. Sie haben Lust, mit dabei zu sein? Das freut uns sehr.

Die Stadt Hamm sucht zum nächstmöglichen Termin für ihr Jugendamt in der Abteilung der wirtschaftlichen Leistungen eine/einen

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter in der wirtschaftlichen Jugendhilfe (m/w/d)

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39/41 Stunden. Es handelt sich um eine zunächst befristete Stelle für ein Jahr.

Die wirtschaftliche Jugendhilfe ist ein Sachgebiet in der Verwaltungsabteilung des Jugendamtes. Sie besteht aus einem Team von 13 Mitarbeitenden und der Sachgebietsleitung. Die verantwortungsvollen Kernaufgaben bewegen sich an der Schnittstelle zum Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) des Jugendamtes und bilden den wirtschaftlichen, sowie verwaltungs- und sozialrechtlichen Part der Jugendhilfe. Sie bewilligen in Kooperation mit dem ASD unterschiedliche Jugendhilfeleistungen und sorgen für deren finanzielle Abwicklung mit den Leistungsanbietern, Kostenerstattungspflichtigen und anderen Ämtern. Der umfangreiche Aufgabenbereich ist durch das im Jugendamt existierende Qualitätsmanagementsystem prozesshaft dokumentiert. Dies bietet auch Neueinsteigern einen guten Start in die strukturierte Einarbeitung.
Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, bieten wir gerne eine Hospitation an.

Zu Ihrem vielfältigen und interessanten Aufgabenbereich gehören u.a.

  • die Bewilligung und Auszahlung von Leistungen der Hilfen zur Erziehung und Eingliederungshilfen nach dem SGB VIII
    - verantwortliche Prüfung der örtlichen und sachlichen Zuständigkeit
    - die Bescheiderteilung und Veranlassung von Auszahlungen laufender Hilfen an freie Träger der Jugendhilfe bzw.
      Pflegeeltern
    -Treffen von Ermessensentscheidungen beispielsweise zur Gewährung von einmaligen Beihilfen oder in Härtefällen in
     Zusammenarbeit mit der Abteilung ASD für Bedarfe von Kindern und Jugendlichen im Rahmen der Hilfen zur
     Erziehung
    - verantwortliche Mitwirkung bei der Vergabe von Jugendhilfeleistungen an freie Träger
    - die Durchführung von Zuständigkeitswechseln zu anderen Jugendhilfe- und Sozialleistungsträgern
  • die Realisierung von Erträgen
    - Festsetzung von Kostenbeiträgen und Heranziehung von Kostenbeitragspflichtigen gemäß SGB VIII
    - Kostenerstattungsansprüche gegenüber anderen Sozialleistungsträgern realisieren
  • die Kooperation mit den Teams der Abteilung ASD, den freien Trägern der Jugendhilfe, anderen Bereichen des Jugendamtes, sowie Querschnittsämtern und anderen Sozialleistungsträgern

Sie verfügen über

  • die Laufbahnbefähigung für die Ämtergruppe des 1. Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen Verwaltungsdienstes in NRW (ehem. gehobener Dienst) oder eine Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt(in) (AII/VL II) oder
  • ein abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaft
  • umfassende Kenntnisse in der Sozialgesetzgebung und an sozialrechtlichen Fragestellungen bzw. eine hohe Motivation, diese zu erwerben
  • grundlegendes Verwaltungsfachwissen ist wünschenswert
  • eine selbstständige Arbeitsweise, die kooperativ, reflektiert und zielorientiert ausgerichtet ist
  • die ausgeprägte Fähigkeit der Selbstorganisation und des strukturierten Arbeitens in einem Team
  • eine Kommunikations- und Konfliktfähigkeit und Verhandlungsgeschick
  • eine hohe Belastbarkeit
  • die Bereitschaft, sich durch interne und externe Fort- und Weiterbildungen ständig weiter zu entwickeln

Wir bieten Ihnen

  • eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 9 c des TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 10 LBesG NRW mit Berücksichtigung Ihrer bisherigen Berufserfahrung
  • eine weitgehend vom Arbeitgeber finanzierte Zusatzversorgung/Betriebsrente (bei Tarifbeschäftigten)
  • flexible Arbeitszeiten sowie Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf und Privatem 
  • ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Arbeitsfeld
  • Verantwortung innerhalb des Aufgabenbereiches
  • qualifizierte Personalentwicklung mit optimalen Möglichkeiten zur (externen) Weiterbildung auch in Form von Themen bezogenen Teamtagen und Hospitationen in den relevanten Bereichen
  • vielseitige Fortbildungsangebote im modernen stadteigenen Fortbildungszentrum Ahsepark
  • eine engagierte Einarbeitung auf Grundlage eines differenzierten Einarbeitungskonzeptes durch ein erfahrenes Team
  • ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Die Stelle ist - je nach Art der Behinderung - auch für Schwerbehinderte geeignet.

Bürgerorientierung und Förderung von bürgerschaftlichem Engagement sind wichtige Ziele der Stadtverwaltung. Sofern Sie also ehrenamtlich tätig sind oder waren, sollten Sie in Ihren Bewerbungsunterlagen darauf hinweisen.       

Wir freuen uns Ihre Bewerbung bis zum 21.08.2022 über das Bewerbungsportal der Stadt Hamm zu erhalten. Hierfür nutzen Sie bitte den Button "Online-Bewerbung" (unten rechts). 
Das Hochladen Ihrer Bewerbung nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.

Für Ihre Fragen zur ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen Frau Violetta Balcerak vom Personalamt, Tel. (0 23 81) 17 32 47 gerne zur Verfügung.
Inhaltliche Fragen beantwortet gerne Herr Kappelhoff vom Jugendamt, Tel. (0 23 81) 17 6227.    

Weitere Informationen zur Stadt Hamm erhalten Sie unter www.bedeutend-besser.de


Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung