Logo: Stadt Hamm

Bedeutend besser.
Arbeiten bei der Stadt Hamm


Für die Stadt Hamm zu arbeiten heißt, für die Menschen in Hamm zu arbeiten – mehr gestalten, mehr bewirken. So wird jede Aufgabe zu etwas wirklich Besonderem. Alles, was bei uns in den verschiedenen Bereichen geleistet wird, kommt den Bürgerinnen und Bürgern einer ganzen Stadt zugute. Dieser Bedeutung sind wir uns als Arbeitgeber bewusst, der Verantwortung für unsere Mitarbeitenden auch. Sie haben Lust, mit dabei zu sein? Das freut uns sehr.

Die Stadt Hamm sucht zum nächstmöglichen Termin für ihr Amt für Integration- Ausländer und Flüchtlingsangelegenheiten eine/einen

Sachbearbeiter:in (m/w/d) „Aufenthaltsbeendende Maßnahmen/Rückführungen“    

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39/41 Stunden wöchentlich.

Zu Ihrem vielfältigen und interessanten Aufgabenbereich gehören u.a.

  • Freizügigkeitsrechte bei EU-Bürgern werden von Ihnen geprüft und ggf. entzogen
  • Sie weisen straffällig gewordene Personen aus und beenden deren Aufenthalte
  • In diesem Zusammenhang beantragen Sie auch Abschiebungshaft bei den zuständigen Gerichten
  • Sie klären Identitäten von ausreisepflichtigen Personen und setzen die Ausreisepflicht durch bzw. entscheiden über die Aussetzung
  • Sie korrespondieren in Klage-, Petitions- und Härtefallverfahren u.a. mit Gerichten und Ministerien und geben Stellungnahmen ab
  • Sie führen Außendienste wie z.B. Kontrollen und Abschiebungsmaßnahmen (teilweise in Zusammenarbeit mit anderen Behörden, wie z.B. Polizei) durch

Sie verfügen über:

  • die Laufbahnbefähigung für die Ämtergruppe des 1. Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen Verwaltungsdienstes in NRW (ehem. gehobener Dienst) bzw. beenden Ihren Vorbereitungsdienst planmäßig in diesem Jahr oder
    - eine Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt(in) (AII/VL II) bzw. befinden sich derzeit im Angestelltenlehrgang II und schließen diesen planmäßig dieses Jahr erfolgreich ab oder
    - ein abgeschlossenes Studium (Bachelor oder vergleichbar) in anderen Bereichen (Quereinsteiger) verbunden mit einer mindestens 3- jährigen beruflichen Tätigkeit im beschriebenen Aufgabenbereich mit der beschriebenen Zielgruppe oder
    - eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten (AI/VL I) oder eine Ausbildung zum /zur Verwaltungswirt(in) und die Bereitschaft den Verwaltungslehrgang II zu absolvieren.
  • Sie haben Interesse am Umgang mit juristischen Sachverhalten und verfügen über eine sichere Rechtsanwendung
  • Aufgeschlossenheit gegenüber Menschen mit Migrationshintergrund und über ein hohes Maß an Teamfähigkeit
  • eine selbstständige Arbeitsweise und behalten auch in kritischen Situationen einen „kühlen Kopf“, agieren rechtssicher und durchsetzungsstark
  •  Erfahrungen in Konfliktsituationen
  • Bereitschaft, Dienste auch außerhalb der normalen Arbeitszeit z.B. Bereitschaftsdienst am Wochenende/Feiertagen zu verrichten
  • wünschenswert sind Fremdsprachenkenntnisse
  • einen sicheren Umgang mit MS Office
  • Führerschein Klasse B

Wir bieten Ihnen

  • einen sicheren Arbeitsplatz mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag
  • eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 9 c des TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 10 LBesG NRW mit Berücksichtigung Ihrer bisherigen Berufserfahrung
  • eine weitgehend vom Arbeitgeber finanzierte Zusatzversorgung/Betriebsrente (bei Tarifbeschäftigten)
  • flexible Arbeitszeiten sowie Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf und Privatem 
  • die grundsätzliche Möglichkeit von Mobilen Arbeiten bzw. Homeoffice
  • Verantwortung innerhalb des Aufgabenbereiches
  • eine qualifizierte Personalentwicklung
  • vielseitige Fortbildungsangebote im modernen stadteigenen Fortbildungszentrum Ahsepark
  • eine engagierte Einarbeitung bzw. Unterstützung durch ein erfahrenes Team
  • ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr
  • die Möglichkeit eines Dienstradleasing (für Tarifbeschäftigte)

Die Stelle ist - je nach Art der Behinderung - auch für Schwerbehinderte geeignet.
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bürgerorientierung und Förderung von bürgerschaftlichem Engagement sind wichtige Ziele der Stadtverwaltung. Sofern Sie also ehrenamtlich tätig sind oder waren, sollten Sie in Ihren Bewerbungsunterlagen darauf hinweisen.       

Wir freuen uns Ihre Bewerbung bis zum 28.07.2024 über das Bewerbungsportal der Stadt Hamm zu erhalten. Hierfür nutzen Sie bitte den Button "Online-Bewerbung" (unten rechts). 
Das Hochladen Ihrer Bewerbung nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.

Für Fragen zur ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen Frau Violetta Balcerak, Telefon 02381 17-3247 gerne zur Verfügung. Inhaltliche Fragen beantwortet Ihnen gerne Herr Lerche Tel: 02381-177402 oder Herr Hoppe , Telefon 0 23 81 17-7450.

Weitere Informationen zur Stadt Hamm erhalten Sie unter www.bedeutend-besser.de


Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung