Logo: Stadt Hamm

Bedeutend besser.
Arbeiten bei der Stadt Hamm

Für die Stadt Hamm zu arbeiten heißt, für die Menschen in Hamm zu arbeiten – mehr gestalten, mehr bewirken. So wird jede Aufgabe zu etwas wirklich Besonderem. Alles, was bei uns in den verschiedenen Bereichen geleistet wird, kommt den Bürger:innen einer ganzen Stadt zugute. Dieser Bedeutung sind wir uns als Arbeitgeber bewusst, der Verantwortung für unsere Mitarbeitenden auch. Sie haben Lust, mit dabei zu sein? Das freut uns sehr.

Die Stadt Hamm sucht zum nächstmöglichen Termin für ihr Amt für Brandschutz, Rettungsdienst und Zivilschutz eine

Sachgebietsleitung Informations- und Kommunikationstechnik (m/w/d)

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Zu Ihrem vielfältigen und interessanten Aufgabenbereich gehören u.a.

  • fachliche Führung des Aufgabengebietes Informations- und Kommunikationstechnik
  • konzeptionelle Planung von Projekten und Budget inkl. Erstellung von Leistungsverzeichnissen und Projektführung
  • Management der feuerwehrspezifischen IT-Infrastruktur unter Berücksichtigung von Erneuerungszyklen, Anpassungen an neue oder zusätzliche IT-Anforderungen
  • Konzepterarbeitung und Durchführung von Optimierungen zur Sicherheits- und Verfügbarkeitserhöhung von IT-Systemen inkl. IT-Monitoring zur frühzeitigen Erkennung von Betriebsbeeinflussungen und -störungen
  • Betreuung der IT-Infrastruktur:
    • Betreuung des BOS-Netzwerks sowie der entsprechenden Funksysteme und Alarmierungstechniken wie Digitale Alarmierung, Telefonalarmierung, etc.
    • Betreuung der internen Kommunikationstechnik, wie 112 Notruf-Funksystem TK-Anlage, Wachalarm, digitaler Funk, etc.
    • Betreuung der Leitstellentechnik und aller angebundenen zentralen IT-Komponenten
    • Netzwerkadministration von WAN- und LAN-Systemen
    • Administration der feuerwehreigenen IT- Systeme, Softwareinstallationen und Konfigurationen
    • Verwaltung der Virtualisierungslösung
    • Koordinierung und Betreuung der Backup-Systeme
  • Zentrales Störungsmanagement, Monitoring, Analyse, Diagnose und Behebung von akuten Server- und Endgerätestörungen
  • Zentrale ADV-Koordination für das Amt für Brandschutz, Rettungsdienst und Zivilschutz
  • Fachliche Betreuung und Schulung der Disponenten sowie Arbeitskolleg:innen

Sie verfügen über

  • ein abgeschlossenes Hoschulstudium im Bereich der Informatik oder
  • eine abgeschlossene 3-jährige Berufsausbildung zum/zur Fachinformatiker:in (m/w/d) oder in einem dem Aufgabenbereich dienlichen Fachrichtung, sowie eine langjährige Berufserfahrung
  • die Fähigkeit zur selbständigen Aufgabenerledigung mit einem hohen Maß an Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft
  • Führungserfahrung wünschenswert
  • tiefgründige Kenntnisse im PC- und Netzwerkumfeld sowie die Beherrschung von Windows- Systemen
  • sicherer Umgang mit Backup-Systemen, Datenbanken (MS-SQL/Oracle) sowie Virtualisierung
  • sehr gute Kenntnisse in gängigen Office-Anwendungen und die Bereitschaft zur Einarbeitung in komplexe Softwaresysteme
  • gute Sprachkenntnisse in Englisch (Wort und mit Schwerpunkt Schrift)
  • gute Sozial- und Kommunikationskompetenz, Eigeninitiative, sowie Kooperation- und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Durchführung von Dienstfahrten (Dienstfahrzeuge stehen zur Verfügung)
  • Bereitschaft zur anlassbezogenen Dienstverrichtung auch außerhalb der üblichen Dienst-/Geschäftszeiten
  • Mindestens eine Fahrerlaubnis der Klasse B (C oder CE ist wünschenswert)
  • gute Kenntnisse im Vergaberecht bzw. die Bereitschaft, sich diese anzueignen

Für die Ausübung der Aufgaben sind Grundkenntnisse über den Aufbau und die Struktur des Brandschutzes, Rettungsdienstes und Katastrophenschutzes wünschenswert. Erwartet werden, neben der fachlichen Eignung, eine hohe Leistungsbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein, sowie Zuverlässigkeit.

Wir bieten Ihnen

  • einen sicheren Arbeitsplatz mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag
  • eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 12 des TVöD mit Berücksichtigung Ihrer bisherigen Berufserfahrung
  • eine weitgehend vom Arbeitgeber finanzierte Zusatzversorgung/Betriebsrente (bei Tarifbeschäftigten)
  • Leistungsorientierte Bezahlung für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen/Beamte 
  • Verantwortung innerhalb des Aufgabenbereiches
  • eine qualifizierte Personalentwicklung
  • vielseitige Fortbildungsangebote im modernen stadteigenen Fortbildungszentrum Ahsepark
  • eine engagierte Einarbeitung bzw. Unterstützung durch ein erfahrenes Team
  • die Möglichkeit eines Dienstradleasing (für Tarifbeschäftigte)

Die Stadt Hamm möchte den Frauenanteil in diesem Arbeitsgebiet erhöhen und ist deshalb besonders an der Bewerbung von Frauen interessiert.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Die Stelle ist - je nach Art der Behinderung - auch für Schwerbehinderte geeignet.

Bürgerorientierung und Förderung von bürgerschaftlichem Engagement sind wichtige Ziele der Stadtverwaltung. Sofern Sie also ehrenamtlich tätig sind oder waren, sollten Sie in Ihren Bewerbungsunterlagen darauf hinweisen.

Wir freuen uns Ihre Bewerbung bis zum 11.08.2024 über das Bewerbungsportal der Stadt Hamm zu erhalten. Hierfür nutzen Sie bitte den Button "Online-Bewerbung" (unten rechts). Das Hochladen Ihrer Bewerbung nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.


Bild Person

Für Ihre Fragen zur ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen Frau Sarah Luft vom Personalmanagement, Tel. (0 23 81) 17 3227, gerne zur Verfügung.

Inhaltliche Fragen beantwortet gerne Herr Dreier vom Amt für Brandschutz, Rettungsdienst und Zivilschutz, Tel. (0 23 81) 903300.

Weitere Informationen zur Stadt Hamm erhalten Sie unter www.bedeutend-besser.de



Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung