Logo: Stadt Hamm

Bedeutend besser.
Arbeiten bei der Stadt Hamm.

Für die Stadt Hamm zu arbeiten heißt, für die Menschen in Hamm zu arbeiten – mehr gestalten, mehr bewirken. So wird jede Aufgabe zu etwas wirklich Besonderem. Alles, was bei uns in den verschiedenen Bereichen geleistet wird, kommt den Bürgerinnen und Bürgern einer ganzen Stadt zugute. Dieser Bedeutung sind wir uns als Arbeitgeber bewusst, der Verantwortung für unsere Mitarbeitenden auch. Sie haben Lust, mit dabei zu sein? Das freut uns sehr.

Die Stadt Hamm sucht zum 01.11.2021 für ihr Umweltamt eine/einen

Klimafolgenanpassungsmanagerin/
Klimafolgenanpassungsmanager (m/w/d)      

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle ist befristet für die Dauer von zunächst 2 Jahren und  voraussichtlich mit weiterer 2-jähriger Verlängerungsoption zu besetzen. Die Stelle wird u.a. im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert.

Zu Ihrem vielfältigen und interessanten Aufgabenbereich gehören u.a.

  • Erfassung und Auswertung klimaanpassungsrelevanter Daten
  • Aufbau und Betreuung aktiver Netzwerke
  • Projektentwicklung und -management insbesondere Planung, Koordinierung und fachliche Unterstützung bei der Umsetzung der Maßnahmen des Klimafolgenanpassungskonzepts
  • Beratung und Mitarbeit bei der Entwicklung von Leitlinien, Qualitätszielen und Klimafolgenanpassungsstandards
  • Koordination des Pilotprojektes des Lippeverbandes "Klimaresiliente Regionen mit internationaler Strahlkraft"
  • Erstellen und Fortschreiben der Stadtklimaanalyse für das Stadtgebiet und Federführung bei der Umsetzung der Maßnahmen
  • Konzeption und Umsetzung der Öffentlichkeitsarbeit zum KFAK, z.B. in den Bereichen Bürgerschaft, Bildung und Kirchen mit Ausbau und Betreuung der Homepage zu Klimaanpassung
  • Organisation und Moderation von themenbezogenen Veranstaltungen und Schulungen, insbesondere in den Bereichen Energie und Klimaanpassung
  • Ausrichtung und Durchführung von Aktionen, Kampagnen und Wettbewerben
  • Berichterstattung und Kommunikation in Verwaltung und Politik sowie der Herbeiführung von Ratsbeschlüssen

Sie verfügen über

  • ein abgeschlossenes Studium Bachelor/ Master der Fachrichtungen Geografie, Raumplanung, Umweltwissenschaften mit Schwerpunkt Energie/ Klimaschutz, Ressourcenmanagement oder einer gleichwertigen Studienrichtung
  • praktische Berufserfahrung bei der Umsetzung von komplexen Projekten in dem Tätigkeitsfeld Klimaschutz
  • Kosten- und Qualitätsbewusstsein sowie Verständnis für Kriterien der Klimaanpassung
  • praktische Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Moderation
  • Einschlägige Berufserfahrung im technischen Verwaltungsdienst sind wünschenswert
  • Erfahrungen im Bereich des Prozess- und Projektmanagements
  • ein hohes Maß an Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft, Organisationsvermögen und Kreativität und die Bereitschaft zur flexiblen Arbeitsgestaltung mit Aufgabenwahrnehmung auch außerhalb der normalen Geschäftszeiten der Verwaltung und an Wochenenden
  • eine selbständige, analytische, strukturierte und zielorientierte Vorgehens- bzw. Arbeitsweise
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick
  • fundierte Kenntnisse hinsichtlich der Anwendung von Office-Produkten
  • eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B (ehemals Klasse III)

Wir bieten Ihnen

  • eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 12 des TVöD
  • eine weitgehend vom Arbeitgeber finanzierte Zusatzversorgung /Betriebsrente
  • flexible Arbeitszeiten sowie Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Privatem
  • Verantwortung innerhalb des Aufgabenbereiches
  • eine qualifizierte Personalentwicklung
  • vielseitige Fortbildungsangebote im modernen stadteigenen Fortbildungszentrum Ahsepark
  • eine engagierte Einarbeitung bzw. Unterstützung durch ein erfahrenes Team
  • ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr
  • ein modernes Arbeitsumfeld in unmittelbarer Bahnhofsnähe

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Die Stadt Hamm möchte den Frauenanteil in diesem Arbeitsgebiet erhöhen und ist deshalb besonders an der Bewerbung von Frauen interessiert.

Die Stelle ist - je nach Art der Behinderung - auch für Schwerbehinderte geeignet.

Bürgerorientierung und Förderung von bürgerschaftlichem Engagement sind wichtige Ziele der Stadtverwaltung. Sofern Sie also ehrenamtlich tätig sind oder waren, sollten Sie in Ihren Bewerbungsunterlagen darauf hinweisen.

Wir freuen uns Ihre Bewerbung bis zum 26.09.2021 über das Bewerbungsportal der Stadt Hamm zu erhalten. Hierfür nutzen Sie bitte den Button "Online-Bewerbung" (unten rechts).
Das Hochladen Ihrer Bewerbung nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.

Für Ihre Fragen zur ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen Herr Achim Döring vom Personalamt, Tel. 02381- 17-3214  gerne zur Verfügung.
Inhaltliche Frage zur Stelle beantwortet Ihnen gerne Herr Peter Martin, stellv. Leiter des Umweltamtes, Tel. 02381-17-7110.

Weitere Informationen zur Stadt Hamm erhalten Sie unter www.bedeutend-besser.de


Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung